This page in English!  

Punktschnecken (Punctidae)

Wie der Name Punktschnecken schon sagt, sind diese winzigen Schneckchen die kleinsten einheimischen Schnecken. Ihre Schale erreicht nur eine Größe im Millimeterbereich, obwohl es niemals aufhört, zu wachsen. Punktschnecken sind weltweit verbreitet. Die Tiere leben in der Laubschicht von Wäldern und ernähren sich von zerfallendem Pflanzenmaterial aus der Bodenstreu.

Die Familie der Punktschnecken ist die namengebende Familie der Überfamilie Punctoidea, zu der neben mehreren überseeischen Familien auch die größeren Schüsselschnecken (Patulidae) gehören.

 
Punktschnecke (Punctum pygmaeum) im Vergleich mit einer
Berg-Vielfraßschnecke (Ena montana), aus der Schweiz.
Bilder: © Stefan Haller, (schneckenfoto.ch).
   
 
Die Ena montana im Vergleich mit einer Weinbergschnecke.

Systematik

Klasse: Gastropoda
Unterklasse: Pulmonata
Überordnung: Eupulmonata
Ordnung: Stylommatophora
Unterordnung: Sigmurethra
Infraordnung: Achatinoinei
Überfamilie: Punctoidea
Familie: Punctidae Morse 1864

Quelle: Mollbase auf http://www.mollbase.de/list/.

Punktschnecke - Punctum pygmaeum (Draparnaud 1801)


Schale der Punktschnecke (Punctum pygmaeum).
Bild: © Vollrath Wiese (Haus der Natur), Cismar.
 

Beschreibung: Die Punktschnecke hat ein winziges, fast flaches Gehäuse. Seine Farbe ist bräunlich hornfarben und seine seidig glänzende Oberfläche ist sehr eng und regelmäßig gestreift. Der Rand der gerundeten Mündung ist nicht umgefaltet und weist keine Mündungslippe auf. Der Nabel (Umbilicus) der Punktschnecke ist relativ weit, er nimmt etwa ein Viertel der Gehäusebreite ein.

Maße: 0,6 - 0,8 mm; B: 1,1 - 1,6 mm; U: 3 - 3½. Information: Abkürzungen Mit ihrer Größe von maximal 1,6 mm ist die Punktschnecke die kleinste einheimische Schnecke.

Lebensraum und Verbreitung: Meist leben Punktschnecken in der Laubstreu der Wälder, im Besonderen sind sie charakteristisch für Buchenwälder auf sauren Böden, auch wenn Punktschnecken auf kalkreichem Boden häufiger vorkommen. Manchmal findet man Punktschnecken auch an offenen Standorten. Die Art ist sowohl an feuchte, als auch an warme und trockene Standorte gut angepasst, allerdings sind Punktschnecken an stark vom Menschen beeinflussten Standorten selten zu finden. In Portugal sind Punktschnecken nicht nur unter Laub und Rinde, im Moos und zwischen Rindenflechten zu finden, sondern auch an alten Mauern.

Punktschnecken sind in Europa, sowie in West- und Nordasien verbreitet. Sie sind in der Schweiz bis in einer Höhe von 2500 m NN zu finden, in Bulgarien bis in einer Höhe von 1500 m NN.

Punktschnecken sind wie alle Landlungenschnecken Zwitter, sind allerdings zur Selbstbefruchtung fähig. Sie können ein Alter von etwa 200 Tagen erreichen.

Links

Francisco Welter-Schultes: Punctum pygmaeum species homepage.


Mit Bildern von Stefan Haller:
http://www.schneckenfoto.ch.